Mentaltraining

Mentaltraining ist ein Weg zu mehr persönlicher Stärke, Lebensfreude und Erfolg.

Der Begriff „Mentaltraining“ lässt sich auf das lateinische Wort „mental“ zurückführen, das soviel wie „die Gedanken betreffend“ bedeutet.

 

Der Begriff „Training“ bedeutet „auf etwas hinarbeiten, das eine positive Veränderung bewirkt“.

Körperliche und seelische Beschwerden werden oft hervorgerufen durch Stress, Ängste, Sorgen, Selbstzweifel, negative Gedanken und Ziellosigkeit. 

Die Methoden des Mentaltrainings sind vielseitig einsetzbar, wie z. B. in der Sportpsychologie, in der Rehabilitation, der Psychotherapie, im schulischen Bereich, in Unternehmen, im Pflegebereich aber auch im Selbstmanagement.


Mein Mental Fit Training hat die Schwerpunkte

Positives Denken

Destruktive Denkmuster ablegen und sich durch konstruktiven Gedanken motivieren. Erlernen von positiven Glaubenssätzen und Affirmationen.

Steigerung des Selbstwertgefühls

Jeder Mensch ist einzigartig. Seine persönlichen Stärken wieder erkennen und darauf stolz sein. Auflösen von Selbstzweifeln durch Stärkentraining und adäquate Körperhaltung.

Umgang mit eigenen Schwächen

Niemand ist ohne Fehler. Sich selbst auch mit seinen Schwächen besser annehmen können. Hinderliche Gewohnheiten erkennen und ändern.

Erreichen von Zielen

Auf die Zukunft soll man sich freuen können, deshalb ist es wichtig sich Ziele zu setzten, die auch realistisch und durchführbar sind. Ziele visualisieren.

Umgang mit Stress

Erkennen lernen, was bereitet einem selbst Stress und wie wirkt sich dieser auf den Körper und die Seele aus. Stress-Akut-Tools und Entspannungsübungen lernen.

Verarbeitung von Ängsten

Es gibt immer eine Alternative, man muss sie nur sehen. Blockaden lösen, Wahrnehmung verändern, in Angstsituationen richtig reagieren lernen.


Ein Mental Fit Training dauert 60 Minuten und ist für alle Altersgruppen geeignet.